Tefal AH9002 Heißluft Fritteuse – fettarm frittieren

Published On 16. November 2014 » 4419 Views» By Olaf » Testberichte

Auf der Suche nach einer neuen Fritteuse (meine alte Fritteuse war mittlerweile echt hinüber) hab ich in der Fernsehwerbung die  Tefal AH9002 Heißluft – Fritteuse gesehen, und war sofort begeistert.

Ich glaube, ich spreche aus dem Munde aller Ü40 Frauen, die schon vom Hinsehen bei Pommes ein Kilo mehr auf den Hüften haben und alleine aus diesem Grunde den Gebrauch einer Fritteuse eingestellt haben.

Aber diese Art der fettarmen Zubereitung hat mich natürlich sofort begeistert. Also hab ich mich mal genau schlau gemacht und wollte hier kurz meine Erfahrungen mit der Tefal AH9002 Fritteuse mitteilen.

Tefal ActiFry AH9002 Family Heißluft-Fritteuse (1,5 kg Fassungsvermögen, 1.400 Watt, inkl. Rezeptbuch)
  • Heißluft-Zirkulation für Garen, Frittieren und Braten
  • Garbehälter mit kratzfester Antihaftbeschichtung
  • Transparenter Kunststoffdeckel zur Beobachtung des Frittiervorgangs (ohne Beschlagen)
  • Timer mit automatischer Abschaltung und Signalton am Ende der Garzeit
  • Leistung: 1400 Watt

Die Fritteuse habe ich jetzt vier Monate und diese ist nicht nur bei mir im Dauereinsatz, selbst meine 15 jährige Tochter konnte ich für die Fritteuse begeistern. Denn mit der Tefal AH9002 kann man nicht nur frittieren, sondern auch Braten und Kochen. Und das beste daran, bei z.B. 1,5 kg Kartoffeln benötigt man nur 1 Messlöffel Öl. Somit bereitet man Pommes mit der Tefal AH9002 mit nur 3% Fett. Hierfür sind laut Hersteller zwei patentierte Technologien verantwortlich:Tefal 1

Zum Einen die Heißluft-Zirkulation, die das Frittieren und Braten ohne Austrocknen ermöglicht. Zum Anderen ist der Rührarm der Fritteuse für das gleichmäßige Verteilen des Öls verantwortlich. Hierdurch bleiben mehr Aromen und Vitamine erhalten. Naja, mir ehrlich gesagt egal, wer oder was dafür verantwortlich ist, die Fritten schmecken hervorragend, und ich muss endlich kein schlechtes Gewissen mehr haben, wenn ich die Tefal AH9002 Fritteuse aus dem Schrank hole.

Die Bedienung der Fritteuse ist kinderleicht. Man kann hier wirklich nichts falsch machen. Befüllen, Stecker rein und Zeit einstellen. Fertig. Ok, dass wenige Fett muss auch noch eingefüllt werden. Das Gerät heizt selbsttätig auf 150°C und schaltet sich nach der eingestellten Zeit wieder ab. Hier ertönt dann ein Signalton! Während des Garvorgangs wird das Gargut mit Hilfe des Rührarmes langsam bewegt. Beim Zubereiten von anderen Lebensmittel kann man den Rührarm natürlich auch weg lassen. Z.b. bei Schnitzeln. Wäre doof, wenn hier was gerührt würde.

Ich empfehle vor dem ersten Gebrauch der Fritteuse ActiFry den zweifachen Durchlauf mit Wasser, jeweils ca 10 Minuten. Spätestens nach dem ersten Anschalten der Heißluft Fritteuse weißt du auch warum. Sie stinkt unheimlich nach Gummi. Allerdings ist dieser Geruch ziemlich schnell verflogen.

Es ist weiterhin darauf zu achten, dass der Glasdeckel der Fritteuse beim Frittieren ziemlich heiß wird und man diesen nicht berühren sollte. Allerdings ist dieser von großem Vorteil, da man den Frittiervorgang beobachten kann und die Pommes beispielsweise erst bei dem gewünschten Bräunungsgrad aus der Fritteuse  heraus nehmen kann.

Der Geruchspegel beim Frittieren hält sich meiner Meinung nach in Grenzen. Stellt man das Gerät noch unter die Dunstabzugshaube, dann ist es in der Wohnung gar kein Problem. Auf jeden Fall kein Vergleich zu den herkömmlichen Fritteusen.

Die Fritteuse gibt es in verschiedenen Größen mit unterschiedlichen Fassungsvermögen.  Finde ich persönlich auch eine wirklich tolle Sache. Für uns beide (meine Tochter und mich) hätte selbstverständlich auch die Mini-Version gereicht. Allerdings wollte ich auch Gäste einplanen, die bei uns Zuhause wirklich nicht zu selten anwesend sind. Hier eine kurze Übersicht der unterschiedlichen Modelle von Tefal, alle mit der gleichen fettarmen Zubereitungsmethode. Also eigentlich sollte hier für jede Haushaltsgröße die richtige Heißluft Fritteuse dabei sein.

 

  Tefal ActiFry 2in1 YV9601 Tefal ActiFry Family AH9002 Tefal ActiFry Snacking FZ7070 Tefal ActiFry Mini FZ2000
Leistung 1,400 1,400 1,400 1,200
Fassungsvermögen 1,5 kg 1,5 kg 1,0 kg 0,6 kg
Geeignet für 6 Personen 6 Personen 4 Personen 2 Personen
Besonderheiten 2in1 Funktion: Garen ganzer Gerichte auf zwei Ebenen Inkl. Snackaufsatz auf Fingerfood 25% schneller als 1kg Modell
Rotierender Rührarm Ja Ja Ja Ja
Timer Ja Ja Ja Ja
Auto-Off Funktion am Ende der Garzeit Ja Ja Nein Ja
Teile – spülmaschinenfest und abnehmbar Ja Ja Ja Ja
Rezeptbuch Ja, inkl. Ernährungsberatung Ja Ja, zwei: ‚Basis‘ und ‚Snacks‘ Ja, 20 Rezepte in 20 Minuten

 

Der Messlöffel ist auch im Lieferumfang  der Tefal AH9002 enthalten. Genau wie ein kleines Rezeptbuch mit 12 tollen Rezeptideen. Andere kann man sich selbstverständlich im Internet runterladen. Klasse Sache!Tefal 4

Meiner Meinung nach ist die Tefal AH9002 Heißluft – Fritteuse eine ziemlich gute Erfindung. Mich hat sie jedenfalls vollends überzeugt. Sie ist bei uns fast täglich im Einsatz und wir haben uns mit dieser Fritteuse wirklich nicht verkauft.

Selbstverständlich ist auch die Reinigung des Gerätes ein wichtiges Kaufargument, denn wer macht schon gerne fettverschmierte Kunststoffgeräte sauber. Aber… auch das ist bei der Tefal AH9002 überhaupt kein Problem. Der Gargutbehälter, Deckel und Rührer der Fritteuse sind herausnehmbar und spülmaschinengeeignet. Wunderbar.Tefal 3

 

 

 

 

 

Positive Punkte für die Tefal AH9002 Heißluft – Fritteuse:

  • Frittieren mit nur extrem wenig Öl, somit auch gesundheitsbewußt ernähren. – Ein rotierender Rührarm, der das Frittiergut sanft umwälzt und das wenige benötigte
  • Öl gleichmäßig verteilt. Auf den Rührarm sollte man allerdings beim Frittieren von
  • Schnitzeln oder Chicken Nuggets verzichten. – keine Geruchsbildung – Einfache Reinigung, schnelles Auseinander und Zusammenbauen der Einzelteile.
  • Futuristisches Design, ein Blockfang in der Küche!
  • Keine Geruchsbelästigung wie bei herkömmlichen Fritteusen

Negativ Punkte für die Tefal AH9002 Heißluft – Fritteuse:

  •  Mir fehlt der Ausschalter. Das An- und Ausschalten erfolgt nur über den Stecker.
  • Recht lautes Betriebsgeräuch, liegt an dem Heißlüftgebläse
  • ziemlich großes Gerät, Nimmt ziemlich viel Platz weg in der Küche

Somit ist die Tefal AH9002 bei uns Zuhause das meist genutzte Haushaltsgerät. OK, neben der Kaffeemaschine.

Tefal ActiFry AH9002 Family Heißluft-Fritteuse (1,5 kg Fassungsvermögen, 1.400 Watt, inkl. Rezeptbuch)
  • Heißluft-Zirkulation für Garen, Frittieren und Braten
  • Garbehälter mit kratzfester Antihaftbeschichtung
  • Transparenter Kunststoffdeckel zur Beobachtung des Frittiervorgangs (ohne Beschlagen)
  • Timer mit automatischer Abschaltung und Signalton am Ende der Garzeit
  • Leistung: 1400 Watt

Tags

About The Author


... ist zugleich Musikproduzent, Rennradsportler auf langen Distanzen, begeisterter Hobbykoch, Grill-Enthusiast und Familienvater. Er begeistert sich zudem für viele Dinge rund um Musik, Essen, Wein, Holzhaus- und Blockhausbau sowie Online Marketing und eCommerce.

Schreibe einen Kommentar