Wetterprognose-Hilfen für den Radsport

Published On 15. Juli 2013 » 3405 Views» By Olaf » Teile / Test

Der überwiegende Teil der Radsportler muss sein Training der Arbeits- und Familienzeit anpassen. So auch ich. Aber nicht nur diese beiden Faktoren und andere Hobbies bestimmen, wann ich mich auf das Rad setze, sondern im wesentlichen der Trainingsplan und die Wetterprognosen. Der Trainingsplan gibt mir exakt vor, wie viel, wie hart und in welchen Abständen ungefähr zueinander, was dann dazu führt, dass ich zumeist am Sonntag Nachmittag das Training für die kommende Woche zeitlich plane. Denn wenn der Trainingsplan steht (der ja auf den Ergebnissen der Vorwoche basiert, dann richtige ich mich vor allem nach dem Wetter. Wo aber finde ich die Wettervorhersage für Deutschland und die für meine Region?

Zunächst einmal schaue ich mir zumeist im iPhone auf diversen Wetterapplikationen den groben Verlauf für die nächste Woche an. Harte Trainingseinheiten lege ich am liebsten immer auf Tage mit bedecktem Wetter, aber ohne Regen, denn bei Regen ist es immer recht rutschig auf den Strassen. Regenerationseinheiten lassen sich am besten an Sonnentagen bei tollem Wetter genießen. Nur trifft es sich recht selten, dass eine ganze Woche komplett das passende Wetter zu den geplanten Einheiten vorhanden ist, denn zumeist sind die Temperaturen nicht ideal oder es regnet, hat nachts gefroren oder es herrscht starker Wind, der dann auf dem Rad zumeist von vorne kommt oder in Böen von der Seite weht.

Ich habe mir daher eine Matrix erstellt, was für den Typ von Einheiten in Sachen Wetter die wichtigsten Prios sind:

  • Regeneration: hohe Temperatur, Regenfrei
  • Bergtraining: über 5 Grad Celsius
  • Intensive Einheiten / Intervalle: wenig Wind, kein Regen, über 5 Grad Celsius

Nun kann ich entsprechend dem Profil der Trainingseinheiten zu diesen das passende Wetter raussuchen. Zunächst entscheide ich mich immer für einen Tag und dann schaue ich mit diesen im Detail an. Wann hat es die erforderliche Mindesttemperatur (die ist zumeist wegen der Atmung wichtig)? Wann regnet es? So kann ich entscheiden ob ich vor oder nach dem Regen oder im Regen fahre.

Die Wettervorhersagen sind zumeist bis Mittwoch sehr genau und im weiteren Verlauf der Woche kann man dennoch sehr gut eine Entscheidung treffen ob das passende Wetter für das Training eher morgens oder abends herrscht. Zumeist Mittwochabend setze ich mich hin und justiere ggf. nochmals die Planung für Donnerstag bis Sonntag nach und stimme mich mit den Trainingspartnern nochmals ab, falls wir die Trainingstermine anhand der Wetterprognose verschieben.

 

Tags

About The Author


... ist zugleich Musikproduzent, Rennradsportler auf langen Distanzen, begeisterter Hobbykoch, Grill-Enthusiast und Familienvater. Er begeistert sich zudem für viele Dinge rund um Musik, Essen, Wein, Holzhaus- und Blockhausbau sowie Online Marketing und eCommerce.

Schreibe einen Kommentar