Mobiltelefon schützen beim Radtraining

Published On 15. Juli 2013 » 3783 Views» By Olaf » Teile / Test

Das Radsport Training findet ja bekanntlich bei jedem Wetter statt und somit muss man seine Ausrüstung immer dem Wetter angleichen. Mit meinen Trikots und den Jacken / Hosen bin ich hier schon sehr gut ausgestattet, aber auch auf die Details sollte man Wert legen denn es gilt ja nicht nur den Schutz des Körpers zu beachten, sondern auch den Schutz seiner Ausrüstung. Da steht bei mir das Mobiltelefon ganz weit vorne, denn das habe ich immer mit dabei und der Regen hat schon so das ein oder andere Telefon auf den langen Strecken ziemlich alt aussehen lassen.

Bei trockenem Wetter hat sich für mich ein Flip Case als S4 Tasche bewährt, denn so habe ich einen schnellen Zugriff auf das Galaxy Mobiltelefon und es ist trotzdem gegen Kratzer auf dem Display geschützt. Bin ich mit dem Apple iPhone bei gutem Wetter unterwegs, so habe ich zumeist ein kabelgebundenes Headset an ohne dabei Musik zu hören, denn so kann ich Anrufe annehmen. Hier habe ich dann zumeist ein Original Case von Apple im Einsatz für mein iPhone 5 (das orange-schwarze aus Gummi).

Besteht hingegen Gefahr für einen Regenschauer oder regnet es bereits wenn das Radtraining beginnt, dann wähle ich beim Apple iPhone wie auch beim Samsung zusätzlich zur Galaxy S4 Tasche einen Zipp Beutel, denn dieser sorgt sehr sicher für einen regendichten Verschluss vom Mobiltelefon. Ein Kabel kann man ohne Probleme hier herausführen. Neben dem Zipp Verschluss schlage ich den Beutel auch meistens einmal um, so dass selbst wenn ein wenig Wasser eindringt dieses gegen die Schwerkraft nach oben fließen müsste, was nicht möglich ist.

Halterungen am Lenker habe ich bereits nahezu alle durchprobiert und muss feststellen, dass diese einfach alle zu starr sind, denn bei einer heftigen Bodenwelle und höherem Tempo (wie das so oft in einer Abfahrt vorkommt) sind mir immer wieder die Telefone aus der Haltungen gehüpft. Zudem braucht man nicht wirklich das Telefon auf dem Lenker, denn dies lenkt einfach zu sehr ab und fördert damit nicht die Sicherheit auf dem Rad.

Fazit: Eine gute, einfache Lederhülle für das Mobiltelefon in Kombination mit einer Plastiktüte oder ideal einem Zipp-Beutel (Brotbeutel) ist für den Radsportler ein sinnvolles Zubehör.

Tags

About The Author


... ist zugleich Musikproduzent, Rennradsportler auf langen Distanzen, begeisterter Hobbykoch, Grill-Enthusiast und Familienvater. Er begeistert sich zudem für viele Dinge rund um Musik, Essen, Wein, Holzhaus- und Blockhausbau sowie Online Marketing und eCommerce.

Schreibe einen Kommentar