eigenes Dampfbad im Haus

Published On 8. Juli 2013 » 10499 Views» By Olaf » Haus

So ein Dampfbad – auch oft als Dampfsauna bezeichnet – im eigenen Haus ist schon was Feines, denn diese Schwitzstuben finden sich ja meistens nur in Fitnessstudios oder Schwimmcentern und sind somit nicht unbedingt schnell zu erreichen.

Dieser auch als finnisches Bad bezeichnete Raum lässt sich aber auch in den eigenen Räumen errichten (zum Beispiel eine Dampfsauna der Firma Eberl aus Mayrhofen) und das mit nicht allzu viel Aufwand.Ein idealer Raum in den eigenen vier Wänden ist zumeist der Keller oder ein freistehendes Nebengebäude in dem man auch seine Außensauna oder die Umkleide für den Außenpool unterbringen kann.

Was ist nun aber zu beachten im eigenen Haus beim Einbau einer Dampfsauna?

Da die Dampfsauna mit einer Luftfeuchtigkeit von ca. 90% bei 45 Grad arbeitet, sollte der Raum vor allem Feuchtigkeit sehr gut halten können, diese nicht ins Mauerwerk abgeben und über eine sehr gute Entlüftung für nach dem Betrieb des Dampfbades verfügen. Entsprechend werden die Wände und der Boden sowie die Decke mit Styropor gedämmt und dann nochmals mit einem Dichtanstrich versiegelt. Diesen sollte man mindestens doppelt aufbringen. Auch kann er unter und oberhalb der Styropordämmung angebracht werden. Hierauf können nun die Fliesen montiert werden, die idealerweise ebenfalls auf Boden, Decke und Wänden angebracht sind. Schön gestalten kann man das Dampfbad indem man sich mittels Trockenbau in seine persönliche Schwitzstube noch Bänke oder Ablagen einmauert, die wiederum gefliest werden sollten. Auch hier den Schutzanstrich nicht vorher vergessen.

Der Dampfgenerator für das Dampfbad sollte am besten außerhalb – zum Beispiel im Nachbarraum – montiert werden, wo dieser nicht feucht wird aber auch keine Geräusche in die Dampfsauna überträgt – schließlich möchte man ja entspannen. Auch erleichtert diese den elektrischen Anschluß, da ja hier keine Feuchte herrscht. Die Auslässe des Dampfgenerators kann man ideal am Rand des Fußbodens ringsum montieren. Wer eine Entlüftung möchte und diese nicht ausschließlich über Durchzug realisieren möchte, der plant die Entlüftungsanlage am besten an der Deckenkante ringsum und setzt die entsprechende Lüftung auch in den Nachbarraum – die Abluft kann von hier nach außen geleitet werden.

Die Türe zum Raum kann aus Glas sein, einzige Alternative sind Kühlraumtüren, die aber nicht wirklich schick ausschauen. Um die Türe und auch die Fliesen abzudichten sollte man nur bestes Sanitärsilikon verwenden, dass sehr resistent gegen Schimmelbildung ist.

Dampfbäder sind perfekt für die Haut, gut für Atemwege / Schleimhäute, entspannen die Muskulatur z.B. nach dem Radsport / Radtraining und trainieren das Herz-Kreislaufsystem. Hierzu finden sich viele Hinweise im Internet auf die Nutzung und Wirkung von Dampfbad und Dampfsauna.

Tags

About The Author


... ist zugleich Musikproduzent, Rennradsportler auf langen Distanzen, begeisterter Hobbykoch, Grill-Enthusiast und Familienvater. Er begeistert sich zudem für viele Dinge rund um Musik, Essen, Wein, Holzhaus- und Blockhausbau sowie Online Marketing und eCommerce.

Schreibe einen Kommentar